Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg
Sie sind hier: HomeAktuelles

StadtLabore – Stadtentwicklung mit iQ

 

In dem Pilotprojekt begleitete der Städtetag Baden-Württemberg neun Städte dabei, sich intensiv mit den verschiedenen Aspekten der inklusiven Quartiersentwicklung zu befassen. Die StadtLabor-Städte erprobten gemeinsam mit dem Städtetag neuartige, innovative und zukunftsfähige Wege, wie Quartiersentwicklung für Übermorgen gelingen kann – inklusiv, partizipativ und nachhaltig.

 

Die StadtLabore bearbeiteten eine große Bandbreite der Themen, die in der Quartiersentwicklung aufschlagen:

  • Politische und gesamtstädtische Einbettung
  • Innovationen in Stadt und Quartier
  • Beteiligungskultur
  • Gutes Älterwerden im Quartier
  • Digitalisierung
  • Bürgerengagement
  • Mobilität und Klimaschutz
  • Orte der Begegnung
  • Einstieg in die Quartiersentwicklung

Inklusion, barrierefreie und niederschwellige Zugänge (im weitesten Sinne) sowie Vielfalt und Integration spielten in allen genannten Themenbereichen eine übergeordnete Rolle.

 

Transfer erwünscht - die StadtLabor-Steckbriefe

Kennen Sie bereits die Projektsteckbriefe aus den neun Stadtlabor-Städten? Lassen Sie sich inspirieren von den entstandenen Projektideen und Konzepten. Finden Sie heraus, welche Erkenntnisse sich für Ihre Stadt übertragen lassen. Schauen Sie sich auch gerne auf der gesamten Homepage um – Sie erfahren in zahlreichen Videos viel Spannendes über die Projekte und bekommen einen Einblick in die Workshops der Stadtlabore.

 

StadtLabor-Steckbriefe

Homepage StadtLabore

 

                                                                                                                                                                     

 

Die StadtLabore

Das Projekt StadtLabore zur inklusiven Quartiersentwicklung wird im Rahmen der Landesstrategie „Quartier 2030 – Gemeinsam.Gestalten.“ des Ministeriums für Soziales und Integration aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg gefördert.

 

 

Zurück