Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg
Sie sind hier: HomeAktuelles

Neue Literaturtipps aus unserer Leseecke

 

 

Wir haben für Sie interessante Arbeitshilfen zusammengestellt. Kennen Sie schon…

 

 

Handreichung zum Aufbau quartiersorientierter Hilfe- und Versorgungsstrukturen nach dem Bielefelder Modell

In den 1990er Jahren hat sich die Bielefelder Gesellschaft für Wohnen und Immobiliendienstleistungen mbH (BWG) mit einem sozialen Dienstleister und der Stadt gemeinsam auf den Weg gemacht, ein Konzept zum selbstbestimmten Wohnen zu entwickeln und in mehreren Stadtquartieren umzusetzen. Jetzt wurde das Konzept „Bielefelder Modell“ evaluiert und steht als Handreichung Kommunen, Wohnungsunternehmen, ambulante Diensten und anderen Interessierten zur Verfügung.

 

Die Handreichung bündelt die gesammelten Erfahrungen und gibt Einblick, welche Hindernisse bei der Umsetzung auftreten können und welche Faktoren für einen erfolgreichen Aufbau quartiersorientierter Hilfe- und Versorgungsstrukturen nach dem Bielefelder Modell zu berücksichtigen sind. » Weiterlesen

 

 

                                                                                                                                                                     

 

 

Praxishandbuch zur Öffnung der Altenhilfeeinrichtungen für LSBTTIQ

Der AWO Bundesverband e.V. hat im Rahmen des Modellprojektes „Queer im Alter“ ein Praxishandbuch herausgegeben, das mit konkreten Maßnahmen aufzeigt, wie sich verschiedene Einrichtungen und Serviceformen der Altenhilfe für queere Senior*innen öffnen können. Neben einer umfangreichen Methoden- und Materialsammlung, beinhaltet die Arbeitshilfe ein Coaching-Konzept für Mitarbeitende von Altenhilfeeinrichtungen, die in einzelnen Modulen für die Vielfalt der Lebensweisen und Identitäten sensibilisiert werden.

 

Das Praxishandbuch wendet sich an Einrichtungen der institutionellen Altenhilfe, Entscheidungsträgerinnen und -träger von Verbänden und Politik sowie Einrichtungen der beruflichen Erwachsenenbildung. » Weiterlesen

 

Zurück