Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg
Sie sind hier: HomeAktuelles

Qualifiziert ins Quartier! – Fortbildungskonzept zur kommunalen Quartiersentwicklung veröffentlicht und Quartiersakademie im Aufbau

 

Das Fortbildungsprogramm im Rahmen der Strategie „Quartier 2020 – Gemeinsam.Gestalten.“ nimmt ganzheitlich das Thema Quartiersentwicklung und die kommunalen Veränderungsprozesse in den Blick. Es soll die bestehenden Qualifizierungs- und Beratungsangebote im Land sinnvoll ergänzen. Ziel ist eine integrierte Qualifizierungslandschaft.

 

Fortbildungskonzept zur kommunalen Quartiersentwicklung veröffentlicht

Das Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA) hat im Auftrag des Ministeriums für Soziales und Integration ein Fortbildungskonzept und den dazugehörigen Leitfaden „Qualifiziert ins Quartier!“ entwickelt. Dieses Konzept basiert auf einer durch die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) durchgeführten Bedarfsumfrage in verschiedenen Kommunen Baden-Württembergs sowie auf einer ersten Internetrecherche zur Bestandsaufnahme bestehender Angebote. Zusätzlich wurden mit ausgewählten Akteuren (kommunale Landesverbände, Führungsakademie, Wohlfahrtsverbände, usw.) qualitative Interviews geführt.

 

Fortbildungskonzept zur kommunalen Quartierskoordination und –steuerung

Leitfaden „Qualifiziert ins Quartier!“

 

Artikel: "Welche Kompetenzen braucht Quartiersentwicklung vor Ort? Umfragebasierte Entwicklung eines Fortbildungskonzeptes für die Kommunen in Baden-Württemberg."Prof. Dr. René Gründer (DHBW Heidenheim) und Ursula Kremer-Preiss (KDA) (2019). In Zeitschrift „Die Gemeinde“ des Gemeindetags Baden-Württemberg, BWGZ 23 / 2019, S. 1172 – 1178.

 

Die Quartiersakademie

Zur Umsetzung des Fortbildungskonzeptes wurde die Quartiersakademie gegründet, die gleichermaßen für das Fortbildungsangebot und die Strukturen steht. Neben der Koordinierungsstelle, die beim Kommunalverband für Jugend und Soziales (KVJS) angesiedelt wird gehört dazu auch eine Lenkungsgruppe aus Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft, Kommunen, Verbänden und Fortbildungsinstitutionen sowie aus dem Sozialministerium. Die fachliche Begleitung und Beratung der Umsetzung des Fortbildungskonzeptes übernimmt das Kuratorium Deutsche Altershilfe.

 

Struktur der Quartiersakademie

 

Welche Ziele verfolgt das Fortbildungsprogramm?

  • Haltung von Quartiersansätzen deutlich machen: Akteure für den Ansatz und die Bedeutung der Quartiersentwicklung sensibilisieren
  • Kenntnisse über die Quartiersentwicklung vermitteln: Grundlagen, Praxisbeispiele, Umsetzungsmethoden verbreiten
  • Prozesse zur Umsetzung von Quartiersinitiativen begleiten: Aufgaben und Verantwortlichkeiten klären und Akteure bei der Umsetzung unterstützen

 

Für welche Zielgruppen werden Fortbildungen angeboten?

Personen, die bereits Aufgaben in der Koordination oder Steuerung von Quartiersentwicklung übernehmen oder zukünftig übernehmen werden:

  • Hauptamtlich- und nebenamtlich Beschäftigte aus Kommunen (Landkreise, Städte und Gemeinden)
  • Beschäftigte aus der Zivilgesellschaft
  • Ehrenamtliche, die mit Kommunen und Zivilgesellschaft eng zusammenwirken

 

Wer führt die Fortbildungen durch?

Das Fortbildungsangebot wird nicht von einem Träger alleine umgesetzt werden, sondern wird in die bestehenden Fortbildungsstrukturen des Landes integriert. Es gibt in Baden-Württemberg eine Vielzahl von Fortbildungsträgern, die zu einzelnen Themenfeldern der Quartierentwicklung seit Jahren Qualifizierungsangebote vorhalten (Bürgerbeteiligungsprozesse, Sozialraumorientierung, Netzwerkarbeit). Ebenso gibt es Fortbildungsangebote, die umfassend für die Quartiersentwicklung qualifizieren. Auf der Basis einer systematischen Analyse der aktuellen Fortbildungslandschaft in Baden-Württemberg werden Vorschläge zu der Frage erarbeitet, welche Fortbildungsangebote von welchen Fortbildungsträgern in das neue Fortbildungsprogramm integriert werden können, um die notwendigen Qualifikationen für die Quartierskoordination oder Quartierssteuerung zu erwerben.

 

Wo werden die Fortbildungsangebote durchgeführt?

Da verschiedene Fortbildungsträger in die Umsetzung des Fortbildungsangebotes eingebunden werden, können auch die Lernorte unterschiedlich gewählt werden. Denkbar sind sowohl Inhouse-Schulungen, aber auch regional und zentral organsierte Veranstaltungen. Das Lernen in einer festen Lerngruppe wie auch in wechselnden Lerngruppen ist möglich.

 

Wie kann man passgenaue Fortbildungsangebote finden?

Im Rahmen der Landesstrategie „Quartier 2020 – Gemeinsam.Gestalten.“ wird eine Koordinierungsstelle beim Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg (KVJS) eingerichtet, die Übersichten über die Fortbildungsangebote und Fortbildungsträger erstellen und diese fortlaufend aktualisieren wird. Aus diesen Übersichten können sich Interessierte dann das passgenaue Fortbildungsangebot zusammenstellen. Die Übersichten werden über unser Onlineportal www.quartier2020-bw.de zugänglich sein.

 

Was kostet die Nutzung der Fortbildungsangebote und wer übernimmt die Kosten?

Eine Landesförderung für die Nutzung entsprechender Qualifizierungsangebote ist über ein Gutscheinsystem vorgesehen.

 

Wo gibt es weitere Informationen?

Die weiteren Schritte werden über unser Onlineportal www.quartier2020-bw.de bekannt gemacht sowie über unseren Newsletter. Bei Fragen kann ab Februar 2020 auch die Koordinierungsstelle der Quartiersakademie unter folgender Adresse kontaktiert werden: info@quartiersakademie.de

 

 

Die 2. Tagung „Qualifiziert ins Quartier“ am 30. April 2020 in der Evangelischen Akademie in Bad Boll wird weitere Einblicke in das Fortbildungsprogramm geben. Merken Sie sich schon heute den Termin vor. Weitere Informationen folgen.

Zurück