Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg
Sie sind hier: HomeAktuelles

Beteiligungskongress Baden-Württemberg: Projektaufruf bis 30. April 2020 verlängert!

 

Gestalten Sie den Beteiligungskongress aktiv mit!

Der diesjährige Beteiligungskongress findet am 8. Oktober 2020 im Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle in Stuttgart unter dem Motto „Wir können alles, am besten gemeinsam.“ statt. Der Kongress lebt vom intensiven Austausch. Sie können Ihr Projekt, egal ob groß oder klein, einreichen und auf dem Kongress im Rahmen eines Thementisches vorstellen. Es interessiert, wie die Zusammenarbeit zwischen Zivilgesellschaft, Politik, Verwaltung und Wirtschaft gemeinsam vor Ort in Baden-Württemberg gestaltet wird. Dazu werden Projekte in Baden-Württemberg gesucht, die:

  • als Kooperation zwischen Politik, Zivilgesellschaft Verwaltung und Wirtschaft im gemeinsamen Tun die Gesellschaft in Baden-Württemberg aktiv gestalten.
  • Mechanismen und Erfolgsfaktoren aufzeigen können, die für gelingende Kooperationen wichtig sind. Auch mit Blick auf die Frage, wie möglichst viele teilhaben können.
  • von ihren Erfahrungen berichten wollen, wie sie mit Hemmnissen umgegangen sind. Uns auch daran teilhaben lassen, wenn sie etwas nicht lösen konnten und gescheitert sind.
  • Am eigenen Beispiel zeigen können, warum Kooperationen in der heutigen Gesellschaft wichtig sind und welche bedeutende Rolle Bürgerbeteiligung und bürgerschaftliches Engagement dabei spielen.

 

Projekte können zu folgenden Themen eingereicht werden:

  • Thema 1: Klimaschutz: Umdenken und Umsetzen
  • Thema 2: Gesellschaft: verbinden und teilhaben
  • Thema 3: Lebensräume: ausbauen und stärken
  • Thema 4: Öffentliche Meinung: einmischen und mitreden

 

Noch bis zum 30. April 2020 haben Sie die Möglichkeit, Ihr Projekt für den Beteiligungskongress Baden-Württemberg vorzuschlagen. Es werden alle Vorschläge gesammelt. Danach erhalten Sie zeitnah von der Allianz für Beteiligung eine Rückmeldung, ob Ihr Projektvorschlag in das Kongressprogramm aufgenommen wird.

 

Zum Projektaufruf

Weitere Informationen zum Kongress

Zurück