Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg
Sie sind hier: HomeAktuelles

Startschuss für das Projekt „Genossenschaftlich getragene Quartiersentwicklung“

 

Am 8. April 2020 hat Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha MdL den Startschuss zum Projekt „Genossenschaftlich getragene Quartiersentwicklung“ gegeben. Das zweijährige Projekt, das vom Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband (BWGV) betreut und über die Landesstrategie „Quartier 2020 – Gemeinsam.Gestalten.“ vom Land gefördert wird, nimmt den Genossenschaftsgedanken stärker in den Blick.

 

Ziel des Projekts ist es, die drei Prinzipien von Genossenschaften – Selbsthilfe, Selbstverantwortung und Selbstverwaltung – verstärkt zu nutzen und die Menschen im Land dabei zu unterstützen, Quartiere genossenschaftlich zu entwickeln. Zudem soll das Modell der (Sozial-)Genossenschaft als eine Form der nachhaltigen Quartiersentwicklung bekannt gemacht und die Gründung genossenschaftlicher Quartiersansätze aktiv begleitet werden. Das Projekt ist auch eine Antwort auf die Rückmeldungen zahlreicher Akteure, dass es oft die Frage nach einer nachhaltigen Finanzierung sei, die die Menschen vor Ort beschäftige. Genossenschaftlich getragene Quartiere können eine vielversprechende Antwort darauf sein.

 

Kern des Projekts ist ein Wettbewerb, bei dem die innovativsten Ideen und Projekte für die Entwicklung von Quartieren gesucht werden. Allen Projekten sollen umfassende Informationen und Beratungsdienstleistungen sowie Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch zur Seite gestellt werden. Die besten Projekte werden engmaschig durch den BWGV und seine Partner auf dem Weg zur Genossenschaft gefördert und begleitet. Außerdem können sich Interessierte bei öffentlichen Veranstaltungen im ganzen Land über die Chancen und Möglichkeiten von Quartiersgenossenschaften informieren.

 

„Gemeinsam kann man seine Ziele besser erreichen als alleine: Das ist der Grundgedanke jeder Genossenschaft und diesen Gedanken wollen wir für den Aufbau lebendiger Quartiere noch stärker nutzen“, sagte Minister Manne Lucha anlässlich des Projektbeginns.

 

Der Zeitplan des Projekts wird gerade mit Bezug auf die aktuelle Situation angepasst. Weitere Informationen folgen in Kürze.

 

Weitere Informationen zum Projekt

Pressemitteilung

 

Zurück