Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg
Sie sind hier: HomeAktuelles

Homepage der StadtLabore zur inklusiven Quartiersentwicklung ist online

 

 

Um innovative und inklusive Konzepte für eine ganzheitliche Quartiersentwicklung geht es beim Projekt „StadtLabore“ des Städtetags, welches vom Ministerium für Soziales und Integration gefördert wird. Die neue Homepage des Projekts ist nun online und teilt die Erkenntnisse der neun teilnehmenden Städte.

 

Das Projekt „StadtLabore zur inklusiven Quartiersentwicklung“

Wie kann ein guter Einstieg in die inklusive Quartiersentwicklung gestaltet werden? Welche gesamtstädtische Strategie ist sinnvoll? Wie werden die Menschen in den StadtLabor-Städten aktiv eingebunden? Wie entstehen Verantwortungspartnerschaften für das Quartier? Und wie sieht eigentlich ein nachhaltiges Mobilitätskonzept im Quartier aus?

 

Diesen und vielen weiteren Fragen rund ums Quartier widmen sich neun Städte im Land seit einem Jahr im Rahmen des Projekts „StadtLabore“. Gemeinsam haben sich Bad Krozingen, Filderstadt, Freudenberg am Main, Friedrichshafen, Heidelberg, Karlsruhe, Konstanz, Salach und Ulm auf die Suche begeben nach Ideen für die Quartiere von Übermorgen.

 

In acht Workshops haben die Städte bereits Impulse aus Wissenschaft und Praxis erhalten und daraus neue Konzepte für ihre StadtLabore entwickelt. Das Spektrum reicht vom Einstieg in die Quartiersentwicklung, gelungenen Beteiligungsverfahren, gesamtstädtischen Strategien bis zu Orten der Begegnung und Inklusion. Dabei haben die StadtLabor-Städte auch gelernt, wie sich mit unkonventionellen Denkansätzen und der richtigen Methodik Innovationen entwickeln lassen. Bis Ende 2020 sind weitere Workshops zu den Themen Mobilität und Klimaschutz, Bürgerengagement und Älterwerden im Quartier geplant.

 

Damit auch andere Städte von den Erfahrungen profitieren können, ist die Homepage www.inklusive-quartiere.de entstanden, auf der bereits mehr als 50 Steckbriefe zu Projektideen und Konzepten der StadtLabor-Städte zu finden sind. Neue Erkenntnisse aus den StadtLaboren werden fortlaufend auf der Homepage eingestellt.

 

Zudem wird über das Projekt ein Film entstehen. Schon jetzt geben Kurzclips erste Einblicke in die StadtLabore. Die Clips finden sich ebenfalls auf der Homepage.

 

Weitere Informationen

www.inklusive-quartiere.de

Zurück