Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg
Sie sind hier: HomeAktuelles

Veranstaltungen im September und Oktober: Digital und analog

 

24.09.2020 | Glaubwürdig beteiligen – Kommunikative Herausforderungen in Prozessen der Stadtentwicklung: Wie werden Spielräume genutzt? Ein Zwischenruf
In seinem Online-Vortrag wird Prof. Dr. Klaus Selle anhand von Beispielen illustrieren, wie glaubwürdig beteiligt und zugleich stadtgesellschaftliche Erörterungen gebündelt werden können bzw. wie die Vielfalt der Interessen und Gesichtspunkte sichtbar gemacht und den Themen ihre Vielschichtigkeit gelassen werden kann. Wie es sich für einen Zwischenruf gehört, wird Prof Selle dies pointiert machen und damit weitere Diskussionen versuchen anzuregen. »Weitere Informationen

29.09.2020 | Regionaler Fachtag: Beteiligung in Ulm und um Ulm herum
In Kooperation mit der Stadt Ulm, dem Stadtjugendring Ulm und JugendAktiv in Ulm veranstaltet die Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung Baden-Württemberg für alle Fachkräfte und Ehrenamtliche aus den Arbeitsfeldern der Jugendarbeit und der Jugendsozialarbeit einen Fachtag zur Kinder- und Jugendbeteiligung und zur regionalen Vernetzung. Der Fachtag widmet sich den vielfältigen Möglichkeiten, in kommunalen Kontexten Beteiligung für und mit jungen Menschen zu gestalten. Neben der politischen Beteiligung stehen auch andere Formen des Engagements junger Menschen im Mittelpunkt des Tages. »Weitere Informationen

Ab 08.10.2020 | Auftakt: Beteiligungskongress Baden-Württemberg
Aufgrund der Corona-Pandemie wird der Beteiligungskongress Baden-Württemberg als große Präsenzveranstaltung in das nächste Jahr verschoben. Bis dahin wird alternative Angebote zu den Themen Bürgerbeteiligung und bürgerschaftliches Engagement geben: Am 08.10.2020 startet das Online-Format des Kongresses mit Staatsrätin Gisela Erler, Minister Peter Hauk MdL, Minister Winfried Hermann MdL, Christoph Dahl (Baden-Württemberg Stiftung). Ab diesem Tag bieten wir hier auf dieser Internetseite als Plattform für Bürgerbeteiligung und bürgerschaftliches Engagement ein breites Angebot. Vorträge zu den Kongressthemen, Online-Seminare und andere Formate sowie eine umfangreiche Projektdatenbank laden zum Austausch ein. »Weitere Informationen

12.10.2020 | 11. BW-Forum Personalverantwortliche im Öffentlichen Dienst | Thema: Bunter wird´s nicht? Facettenreichtum in der Verwaltung gestalten
Im Verwaltungsalltag wird täglich – direkt oder indirekt – die Vielfalt der Bevölkerung erlebt: Beratung älterer und junger Menschen, Unterstützung von Menschen mit Behinderungen. Wir Begegnung mit Menschen unterschiedlichster Herkunft, Weltanschauung, Identität und Geschlecht. Mit Blick auf die eigene Organisation wird jedoch oft festgestellt, dass sich dieser Facettenreichtum nicht in der Belegschaft widerspiegelt. Dass aber gerade dieser Facettenreichtum für eine zukunftsorientierte Verwaltung einen reichen Fundus an Fähigkeiten und Erfahrungen bereitstellt, soll als Leitgedanke im Fokus des 11. BW-Forums stehen. »Weitere Informationen

19.-20.10.2020 | Kongress: Ein starkes Land braucht starke Kinder! – Strategien gegen Kinderarmut in Baden-Württemberg
In Baden-Württemberg ist fast jeder und jede Fünfte unter den Kindern und Jugendlichen von Armut bedroht. Kinder aus Familien, die von Arbeitslosigkeit betroffen sind, alleinerziehende Haushalte und Haushalte mit mehr als drei Kindern sowie Familien mit Fluchterfahrung oder Migrationshintergrund trifft das am häufigsten. Wer in Armut aufwachsen muss, hat weniger Entfaltungschancen und ist auch später im Leben häufiger von Armut bedroht. Ein starkes Land wie Baden-Württemberg braucht starke Kinder und hierfür braucht es Unterstützung in allen Lebenslagen. Wie solche Strategien gegen Kinderarmut zukünftig aussehen können, soll auf dem digitalen Kongress am 19. und 20. Oktober 2020, 9:00 - 13:00 Uhr, diskutiert werden. »Weitere Informationen

22.-23.10.2020 | 2. Ulmer Kongress Sozialraumorientierung
Im Mittelpunkt des zweiten Ulmer Kongress Sozialraumorientierung steht der Blick der Sozialen Arbeit auf den RAUM und sein Einfluss bei der Gestaltung von Bedingungen für einen gelingenden Alltag der Bürgerinnen und Bürger. Durch die individualisierte Perspektive der Fachkräfte besteht die Gefahr, dass sich die Bemühungen der Akteure einseitig auf die Arbeit mit der jeweiligen Zielgruppe richten und die aktive Gestaltung des RAUMES in den Hintergrund gerät. Beim Kongress wird Thema Eingliederungshilfe verstärkt im Fokus stehen. Die bisherigen Erfahrungen mit dem Konzept der Sozialraumorientierung und Quartiersentwicklung werden in den Blick genommen und dessen Potentiale für eine raumbezogene Soziale Arbeit erörtern. »Weitere Informationen

22.10.2020 | Zukunftsfähige Ländliche Räume – auf dem Weg zur Bürgerkommune
Zukunftsfähige, vitale ländliche Räume – dieses Ziel steht im Fokus der zu realisierenden Gleichwertigen Lebensverhältnisse in Deutschland. Die Kommission Gleichwertige Lebensverhältnisse der Bundesregierung hat das bürgerschaftliche Engagement als einen außerordentlich wichtigen Faktor für die Gestaltung der Transformationsprozesse in ländlichen Räumen herausgestellt. In der zweiteiligen Veranstaltungsreihe „Zukunftsfähige Ländliche Räume“ wird das Konzept und Leitbild der Bürgerkommune vorgestellt. Es verspricht, die Ressourcen und Kapazitäten der Bürgerinnen und Bürger im Teamworking mit Verwaltung und Politik optimal einzusetzen und zu steuern. Die dadurch ermöglichte Erfahrung der eigenen Wirkmächtigkeit als Bürgerin bzw. Bürger, kann zur Stärkung der Demokratie beitragen. »Weitere Informationen



Nutzen auch Sie unseren Veranstaltungskalender!Sie organisieren eine Fachveranstaltung zur Quartiersarbeit? Wir berichten gerne darüber in unserem Veranstaltungskalender. Melden Sie uns einfach Ihren Veranstaltungshinweis über das Kontaktformular oder per E-Mail an fafo-bw@stala.bwl.de.

 

Zurück