Sie sind hier: »Aktuelles / Veranstaltungen
 

Veranstaltungen

Hier finden Sie landesweit interessante Fachveranstaltungen rund um das Thema Quartiersentwicklung. Schauen Sie sich für Fortbildungen zudem das vielfältige Veranstaltungsangebot der Quartiersakademie an.

 

Die Dokumentationen der im Rahmen der Landesstrategie „Quartier 2030 – Gemeinsam.Gestalten.“ durchgeführten Veranstaltungen finden Sie hier unter Veranstaltungsrückblick.

Regionalkonferenz Neckar-Odenwald-Kreis „Starke Städte und Gemeinden durch Quartiersentwicklung“

 

Datum: 17.04.2024

Uhrzeit: 09:30 - 13:00 Uhr

Veranstaltungsort: Alte Mälzerei Mosbach

 

Programm herunterladen

Strategien – Förderprogramme – Praxisbeispiele

Der Neckar-Odenwald-Kreis und das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration laden Sie herzlich zur „Regionalkonferenz Quartier 2030“ am 17. April 2024 von 9:30 bis 13:00 Uhr ein. Die Veranstaltung in der Alten Mälzerei in Mosbach steht unter dem Motto „Starke Städte und Gemeinden durch soziale Quartiersentwicklung: Strategien – Förderprogramme – Praxisbeispiele“. Städte und Gemeinden, Ortschafts- und Gemeinderäte, Fachkräfte, Kirchen, Vereine und weitere zivilgesellschaftliche Akteure sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger aus dem Neckar-Odenwald-Kreis und angrenzenden Kommunen sind herzlich eingeladen, sich über eine beteiligungsorientierte und generationengerechte Entwicklung ihrer Orte und Stadtteile auszutauschen und neue Impulse aufzugreifen.

 

Dr. Armin König, Verwaltungswissenschaftler und ehemaliger Bürgermeister der Gemeinde Illingen, wird in seinem Praxisbericht anschaulich präsentieren, wie Quartiere mit Bürgerbeteiligung erfolgreich entwickelt werden können. Im Anschluss daran werden Ihnen in offenen Foren weitere konkrete Praxisbeispiele und Handlungsmöglichkeiten vorgestellt. Beispielsweise, wie der Einstieg in die Quartiersentwicklung gelingen kann, wie die örtlichen Gemeinschaften durch Nachbarschaftsnetzwerke gestärkt werden können und wie die Daseinsvorsorge in ländlichen Gemeinden durch mobile Dienstleistungen und Mobilitätsangebote ausgebaut werden kann.

 

Darüber hinaus möchte die Regionalkonferenz dafür werben, die Förderprogramme sowie Beratungs- und Qualifizierungsangebote der Landesstrategie „Quartier 2030 – Gemeinsam.Gestalten.“ vor Ort zu nutzen und ggfs. auch mit der Leader-Förderung zu kombinieren. Hierzu sind die zuständigen Ansprechpersonen unmittelbar vor Ort.

 

 

___________________________________________________

 
Programm:
09:00 Ankommen
09:30 Begrüßung
Dr. Achim Brötel, Landrat, Neckar-Odenwald-Kreis
Dr. Tobias Schneider, Ministerialdirigent, Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg
09:50 Programmübersicht und Moderation
Renate Körber, Sozialdezernentin, Neckar-Odenwald-Kreis
Dr. Jens Ridderbusch, FamilienForschung, Statistisches Landesamt BW
10:00 Praxisbericht: Standortfaktor Lebensqualität – wie kann moderne Quartiersentwicklung gute Lebensbedingungen fördern? 
Dr. Armin König, Verwaltungswissenschaftler und ehemaliger Bürgermeister der Gemeinde Illingen
10:45 Beratung, Förderung, Qualifizierung – wie neue Projekte von der Landes­strategie „Quartier 2030 – Gemeinsam.Gestalten.“ profitieren können
Martin Ruoff, Leiter des Referats QuartiersentwicklungMinisterium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg
Claudia Peschen, Gemeindetag BW, Maximilian Teufel, Landkreistag BW, Gemeinsames Kommunales Kompetenzzentrum Quartiersentwicklung
Annabel Stoffel, Allianz für Beteiligung e.V.
Dr. Andrea Keller, Koordinierungsstelle Quartiersakademie Baden-Württemberg
Susanne Horbach, Fachstelle ambulant unterstützte Wohnformen
Helena Mersmann, Fachstelle Unterstützungsangebote, Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.V. | Selbsthilfe Demenz
 Beratung und Förderung durch die LEADER Regionalentwicklung
Dominik Kircher, LEADER Regionalentwicklung Neckartal-Odenwald aktiv e.V.
11:15 Erfrischungspause
11:30 Offene Foren (Runde 1 von 11:30-12:10 Uhr – Runde 2 von 12:10-12:50 Uhr)
A) Einstieg in die Quartiersentwicklung Erste Ideen und Möglichkeiten
Wie können wir die Quartiersentwicklung in unserer Kommune voranbringen? Wie lassen sich die Beratungs‐ und Fördermöglichkeiten nutzen?
Impuls und Moderation: Claudia Peschen, Gemeindetag BW, Maximilian Teufel, Landkreistag BW,
Gemeinsames Kommunales Kompetenzzentrum Quartiersentwicklung
B) Die Gemeindeschwester 2.0 plus – Aufbau von Nachbarschaftsnetzwerken für Jung und Alt
Wie lassen sich Nachbarschaftsnetzwerke aufbauen, die Hilfeleistungen für Jung und Alt erbringen und soziale Aufgaben vor Ort koordinieren?
Impuls: Christel Erbacher, Nachbarschaftshilfe Hardheim und Umgebung e.V.
Tanja Stuber, Alltagsengel Mosbach 
Moderation: Carolin Krumbein, FamilienForschung, Statistisches Landesamt BW
C) Mobilität und Erreichbarkeit – Mobile Dienstleistungen, Bürgerbusse, Car-Sharing, E-Mobile
Wie kann durch mobile Dienstleistungen und Mobilitätsangebote die Daseinsvorsorge in ländlichen Gemeinden gestärkt werden?
Impuls: Maxi-Monika Thürl, Arbeitskreis Soziales Netzwerk, Gemeinde Seckach
Moderation: Bernd Ebert, Kreisseniorenrat Neckar-Odenwald-Kreis e.V.
D) Bilderausstellung DeMensch – Teilhabe von Menschen mit Demenz
Welche Möglichkeiten der Teilhabe und Unterstützung brauchen Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen?
Impuls: Dr. Andreas Marg, Förderverein Leben mit Demenz Weinheim e.V. 
Moderation: Gerhard Weidner, AK Gerontopsychiatrie & SAPV NOK e.V.
12:50 Abschied und Ausblick
Dr. Jens Ridderbusch, FamilienForschung, Statistisches Landesamt BW
Renate Körber, Sozialdezernentin, Neckar-Odenwald-Kreis
        Mittagsimbiss und gemeinsamer Austausch
Die Fachberatungen für Projekte, Förderung und Qualifizierung stehen Ihnen für Rückfragen und Gespräche zur Verfügung
 
Hier können Sie das vollständige Programm als PDF-Dokument herunterladen.
 
_________________________
 
 
Anmeldeschluss: 10. April 2024

Teilnahmegebühr: kostenfrei

 

Veranstaltet durch

Neckar-Odenwald-Kreis, Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg

 
zurück