Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg
Sie sind hier: HomeHandlungsfelderPflege & UnterstützungPraxisbeispiele

Caring Point Beratung & Fürsorge im Netzwerk

 
 
Kommune: Schwäbisch Gmünd, Wetzgau-Rehnenhof und Großdeinbach
 
Einwohnerzahl: 61.000 Einwohner:innen
 
Träger/Kooperierende Akteure: Schwäbisch Gmünd, Allianz für Beteiligung, Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg
 
Startjahr: 2019
 

Worum geht’s?

„Gut alt werden in den eigenen vier Wänden und im Ortsteil“ – das ist der grundlegende Gedanke der städtischen Konzeption der Seniorenarbeit in Schwäbisch Gmünd. Mit dem Caring Point sollte in zwei Ortsteilen quartiersbezogen ein Beratungs- und Vermittlungsknoten aufgebaut werden. Zum einen soll der Caring Point durch aktiv geplante Hausbesuche Versorgungslücken bei älteren Bürger:innen aufdecken und Unterstützung vermitteln. Zum anderen werden Informationsveranstaltungen vor Ort rund um das Thema Fürsorge und Pflege geplant, aber auch begleitete Ausflüge für Senior:innen und offene Sprechzeiten in einem zentralen Büro.

 

Die schon bestehenden Netzwerke werden gestärkt und koordiniert mit dem Gedanken nachhaltige Strukturen zu etablieren in einer Kombination aus Haupt- und Ehrenamt. Die Zielgruppe sind vor allem ältere Menschen, die zuhause leben, pflegende Angehörige und alle Menschen und Akteur:innen im Ortsteil. Ziele sind die Aktivierung von Bürgerschaft, Vereinen und Organisationen zur Mitwirkung, der Aufbau einer Anlaufstelle, der Aufbau einer zukunftsweisenden Struktur, die Stärkung von Kooperation und Koordination sowie die Stärkung des Versorgungsmanagements von Menschen mit Unterstützungsbedarf.

 
Kontakt
Sonja Hoffmann (Projektleitung)
 
Zurück