Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg
Sie sind hier: HomeHandlungsfelderPflege & UnterstützungPraxisbeispiele

"Wir sind für einander da" - die Bürgergemeinschaft Eichstetten e.V.

 

Eine Dorfgemeinschaft bietet neue Wohnformen und Strukturen zur Unterstützung hilfebedürftiger Bürgerinnen und Bürger

 
 
Kommune: 79356 Eichstetten
 
Einwohnerzahl: 3.528 Einwohner
 
Träger/Kooperierende Akteure: Bürgergemeinschaft Eichstetten e.V.
 
Startjahr: 1998
 

Die Bürgergemeinschaft Eichstetten e.V. wurde 1998 vor dem Hintergrund des demografischen Wandels (insb. steigende Zahl von pflegebedürftigen Älteren, die so lange wie möglich in der gewohnten Umgebung ihres Hauses bzw. ihrer Wohnung bleiben möchten, veränderte Geschlechterrollen und Familienstrukturen und Abnahme familiärer Pflegepotenziale aufgrund wachsender Mobilität) gegründet. Sie wird getragen vom Leitbild des Dorfes als Solidargemeinschaft, die für sich die Aufgabe des Generationenvertrages aufgreift und nach neuen Wegen sucht, diese zu gestalten. Die Vereinsgründung wurde durch einen Arbeitskreis vorbereitet, in dem Bürgermeister und Gemeinderäte, interessierte Bürgerinnen und Bürger, Vertreterinnen und Vertreter der Kirchen, kommunale Beratungsstelle, Sozialstation, soziale Organisationen und sachkundige Fachleute mitwirkten (fünf Jahre Vorlaufzeit bis zur eigentlichen Gründung des Vereins).


Angebote und Umsetzungsschritte

  • Betreuung für ältere Bürgerinnen und Bürger in ihrem eigenen Zuhause: Hilfe-Mix in geteilter Verantwortung zwischen speziell geschulten Bürgerinnen und (wenigen) Bürgern als Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter der Bürgergemeinschaft oder bürgerschaftlich Engagierte bzw. Freiwillige (Betreuung und Pflege mit Ausnahme der medizinisch verordneten Krankenpflege) und anerkannten Pflegediensten (bei evtl. erforderlicher medizinischer Fachpflege)
  • Betreuungsangebote für alle Generationen
  • Hauswirtschaftliche oder pflegerische Dienste gegen eine Aufwandsentschädigung
  • Betreutes Wohnen „Schwanenhof“
  • Tagespflegeeinrichtung im Schwanenhof (seit 2017)

 

Weitere Informationen zur Bürgergemeinschaft

Übersicht Angebote

 

Finanzierung

Beim Aufbau der Bürgergemeinschaft wurde Eichstetten durch das Landesprogramm zur Förderung des Bürgerschaftlichen Engagements des Landes Baden-Württemberg unterstützt. Die Gemeinde Eichstetten ist durch ihre Bemühungen, die Betreuung hilfebedürftiger, älter werdender Menschen durch engagierte Bürgerinnen und Bürger zu gewährleisten als Modellstandort in dieses Landesprogramm aufgenommen worden. Am 20. Januar 2001 erhielt die Bürgergemeinschaft eine Anerkennung für vorbildliche Leistungen beim Wettbewerb zur Auszeichnung kommunaler Bürgeraktionen 2000.

 

Die erforderlichen laufenden Mittel kommen im Wesentlichen aus dem Etat der Bürgergemeinschaft. Dies betrifft sowohl die Bereitstellung des Personals zur Koordination der Kommunalen Gesundheitsförderung, als auch die Umsetzung von Maßnahmen zur Gestaltung gesundheitsförderlicher Lebenswelten und von Angeboten der Gesundheitsförderung. Die Gemeinde unterstützt die Arbeit mit einem Zuschuss. Von 2009 bis 2010 erhielt die Gemeinde anteilig Fördermittel der Robert-Bosch-Stiftung. Außerdem wurde die Gemeinde mit dem B52-Förderpreis „Gesunde Kommune“ (Preisgeld von 5.200 €) und dem 6. IBK-Preis für Gesundheitsförderung und Prävention (Preisgeld von 5.000 €) ausgezeichnet.

 
Kontakt
Bürgergemeinschaft Eichstetten e.V.
Telefon: 07663-948 686
 
Zurück