Sie sind hier: »Handlungsfelder / Wohnen, Mobilität & Klima
 
 

Wohnen, Mobilität & Klima

An eine nachhaltige Quartiersentwicklung wird der Anspruch gestellt, dass jede und jeder möglichst lange in seinem Wohnumfeld verbleiben und am gesellschaftlichen Leben teilhaben kann. Die öffentliche Infrastruktur muss unter Beteiligung der Bürgerschaft an die neuen Rahmenbedingungen und die veränderten Bedürfnisse angepasst werden.

 

Damit eine hohe Aufenthaltsqualität im Quartier gewährleistet wird, bedarf es neben neuen Wohnformen, barrierefreier Mobilität, Erreichbarkeit der Nahversorgung und familienentlastenden Pflege- und Unterstützungsangeboten auch Orte der spontanen Begegnung, um mit unterschiedlichen Altersgruppen und Lebenswelten in Kontakt zu kommen.

 

Ebenso ist Mobilität und die damit verbundene Fähigkeit zur (Fort-)Bewegung eine wichtige Voraussetzung für soziale Teilhabe. Dazu gehören die gute Erreichbarkeit der örtlichen Nahversorgung sowie eine gut ausgebaute und barrierefreie Infrastruktur. Eine gelingende Quartiersentwicklung denkt Fuß- und Radverkehr ebenso mit wie bewegungs- und gesundheitsfördernde Infrastruktur und technische Hilfssysteme, die dies flankieren. Auch Aspekte der ökologischen Nachhaltigkeit sollten im Quartier berücksichtigt werden, etwa bei Mobilität und Baumaßnahmen sowie bei der Gestaltung von Freiflächen und öffentlichen Räumen.

 Arbeitshilfen

 

 Anlaufstellen

Weitere Handlungsfelder