Sie sind hier: »Landkarte / Förderprogramme

Gefördertes Projekt

Kommune: Ulm
Bevölkerung: 100.001 - 500.000

 Preisträgerprojekt Ideenwettbewerb 2017

Name des Quartiers: Stadtteil Alter Eselsberg

Quartiersidee: Partizipativ angelegter Quartiersentwicklungsprozess zur Schaffung eines „inklusiven Quartiers“

Andrea Janisch
Telefon: 0731 161 51 18

 Förderung Sonderprogramm Quartier

Name des Quartiers: Stadtbezirk Alter Eselsberg Ulm

Titel des Quartiersprojekts: Patenschaften für Personen mit Unterstützungsbedarf professionell managen – Gelebte und lebendige Nachbarschaften

Quartiersidee: Aufbau eines ehrenamtlichen Patendienstes als wichtiger Baustein für die Sorgestruktur im Quartier. Dazu gehören die Akquise von ehrenamtlichen Patinnen und Paten, das Matching mit den Nachfragenden, die Begleitung der Ehrenamtlichen, Schaffung einer Anerkennungskultur sowie der Austausch und das Angebot von Fortbildungen. Parallel wird im Rahmen der Umsetzung des Ideenwettbewerbs Quartier 2020 ein Prozess angestoßen, mit dem die vorhandenen Sorgestrukturen und das Ineinandergreifen der verschiedenen Angebote überprüft und Lücken und Defizite benannt werden.

Förderzeitraum: 1 Jahr ab 01.01.2019

Christian Peschl
Fachkoordination Sozialraummanagement
Telefon: 0731 1615 342

 Förderung Quartiersimpulse

Name des Quartiers: Alter Eselsberg

Titel des Quartiersprojekts: Diglusiver Alter Eselsberg

Zivilgesellschaftlicher Projektpartner: Oberlin e.V.

Quartiersidee: Das Projekt begegnet aktuellen Herausforderungen sozialer Arbeit, die insbesondere in Zeiten von Corona zu Tage traten. In der Verknüpfung analoger und digitaler Lösungen wird diesen Herausforderungen Rechnung getragen und die digitale Kluft zu benachteiligten Personengruppen überwunden. Dabei steht Diglusion in einem erweiterten Verständnis des Zusammenspiels „inklusiv und digital“. Nach dem Motto „so analog wie möglich (im persönlichen Kontakt zu den Menschen) – so digital wie nötig“ werden neue Formen professionellen Handelns erprobt und benachteiligte Personengruppen gezielt im Umgang mit digitalen Techniken gefördert und unterstützt. Durch die zielführende Weiterentwicklung der bestehenden raumbezogenen Fachdienste als Kümmerer vor Ort sowie der bestehenden Quartierszentrale zu einem diglusiven Ort der Begegnung werden nachhaltig wirksame Sorgestrukturen im Nahfeld der Menschen entwickelt, die in die gesamte Stadt übertragen werden können.

Förderzeitraum: 15.03.2021 bis 14.03.2023

Jan Weiszhar
Fachkoordinator
Telefon: 0731 1615299