Sie sind hier: »Landkarte / Förderprogramme

Gefördertes Projekt

Kommune: Sulz am Neckar
Bevölkerung: 5.001 - 20.000

 Preisträgerprojekt Ideenwettbewerb 2017

Name des Quartiers: Ortsteile Sulz-Dürrenmettstetten, Sulz-Glatt, Sulz-Sigmarswangen, Sulz-Kernstadt

Quartiersidee: Partizipative Quartiersentwicklung mit den Handlungsfeldern Wohnen, Versorgungssicherheit, Gemeinschaft und Mitbestimmung in vier Ortsteilen als Pilotprozess

Hans-Ulrich Händel
Beauftragter für Bürgerengagement und Bürgerbeteiligung
Telefon: 07454 965 00

 Förderung Sonderprogramm Quartier

Name des Quartiers: Kernstadt und 4 Ortsteile

Titel des Quartiersprojekts: Quartier gestern – heute – morgen

Quartiersidee: Das Projekt lässt sich in zwei Projekte untergliedern: „Wohnformen“ und „Bürgerbeteiligung & Handwerkskunst“. Im erst genannten Projekt sollen Seniorinnen und Senioren gezielt zur Beteiligung und Gestaltung ihrer eigenen Lebensphasen in vier Quartieren gewonnen werden. Schwerpunkte einer Vortrags- und Austauschreihe sind hierbei Wohnformen, Treffpunkte und Erfahrung. Im zweiten Projekt steht die Entwicklung und Erprobung eines neuen Formats der Bürgerbeteiligung im Mittelpunkt. Dafür wurden das Bäckerreinhandwerk und die Braukunst identifiziert um Bürgerinnen und Bürger für die Quartiersentwicklung und die Förderung einer guten Nachbarschaft zu gewinnen und zu aktivieren.

Förderzeitraum: 1 Jahr ab 01.06.2019

Ulrich Händel
Beauftragter für Bürgerengagement und Bürgerbeteiligung
Telefon: 07454 965 077

 Förderung Quartiersimpulse

Name des Quartiers: Gesamtstadt

Titel des Quartiersprojekts: Denkwerkstatt Bürgerengagement analog/ digital

Zivilgesellschaftlicher Projektpartner: Lenkungskreis Engagementstrategie Sulz

Quartiersidee: Ein gesamtstädtischer Treffpunkt für Engagementförderung & Bürgerbeteiligung wird analog in der Sulzer Innenstadt aufgebaut und mit einer digitalen Mitmachzentrale und Beteiligungsplattform kombiniert. Eine DENKWERSTATT mit partizipativen Elementen des Design-Thinking wird integriert. Der Einsatz digitaler Technik wird für Engagierte, Seniorinnen/ Senioren, Zuwanderer, Menschen mit und ohne Handicap sowie ihre Angehörigen erschlossen. Mit Qualifzierungsprogrammen und einem Technik-Assistenzpool wird die Anwendung (Smartphone, Tablet, Videotelfonie, digitale Mitmachzentrale, Beteiligungsplattform) für Interessierte, Gruppen und Einzelpersonen in Kooperation mit der Zivilgesellschaft zugänglich gemacht. Eine Telefonkette für ALLE sowie eine „Skype-Projekt“ für Menschen mit Behinderung sind geplant. Aufsuchende Beteiligung, Bürgerrat mit Zufallsbürgerauswahl, eine Zukunftswerkstatt und ein begleitendes Online-Cafe begleiten den Aufbau.

Förderzeitraum: 01.08.2020 bis 31.07.2022

Hans-Ulrich Händel
Beauftragter für Bürgerengagement und Bürgerbeteiligung
Telefon: 0170 1776120